Breaking News

Heizteppich – Top Modell im Test

Heizteppich Heatmaster FH21024

ca. 50€
9.5

Preis

9.5/10

Qualität / Verarbeitung

9.7/10

Komfort

9.7/10

Heizleistung

9.7/10

Reinigung

9.0/10

Vorteile

  • Gute Heizleistung
  • Strapazierfähiges Material
  • Einfache Reinigung
  • Auch mit Schuhen geeignet

Nachteile

  • Keine Abschaltautomatik

Heizteppich – Heatmaster FH21024 im Test

Elektrischer Heizteppich, der als Fußwärmer, Schuhtrockner oder Tierheizdecke für den Innenbereich genutzt werden kann.

Wie funktioniert der elektrische Heatmaster HEIZTEPPICH FH21024?

Heizteppich Heatmaster im TestDa der Heizteppich elektrisch betrieben wird, kann er kurzfristig für Wärme und warme Füße sorgen. Deshalb ist der Heatmaster HEIZTEPPICH FH21024 auch so beliebt, weil er überall wo schnelle Wärme benötigt wird diese in minutenschnelle spenden kann. Er ist besonders geeignet für die Nutzung unter dem Schreibtisch im Büro oder im Kinderzimmer und Badezimmer. Und das stellt nur einige Einsatzbereiche dar, wo der Heatmaster HEIZTEPPICH FH21024 genutzt werden kann. Der Einsatzort ist im Grunde überall möglich wo sich eine Steckdose in der Nähe befindet.

Der elektrischeHeizteppich FH21024 funktioniert in etwa wie ein elektrisches Heizkissen oder eine Fußbodenheizung und daher werden Heizteppiche auch gerne als Fußmatten, Heizkissen oder mobile Fußbodenheizung bezeichnet. Die Wärme wird wie bei einer elektrischen Fußbodenheizung durch Heizdrähte erzeugt, die hier aber in einem Stück Teppich eingebaut sind, welche innerhalb von 10 Minuten eine wohlige Wärme von etwa 45 Grad oder mehr erzeugen können.

Wenn jetzt die Füße auf den elektrischen Heatmaster Heizteppich FH210245 gestellt werden, kann die erzeugte Wärme für ein angenehmes Gefühl in den Füßen sorgen, denn es gibt nichts Schlimmeres als kalte Füße im Winter zu haben. Der Heizteppich wird über 220 Volt via Schuko – Stecker betrieben. Selbstverständlich sind alle wichtigen Sicherheitsvorrichtungen wie Überhitzungsschutz eingebaut, daher ist immer ein sicherer Betrieb auch über einen längeren Zeitraum gewährleistet.

Hier geht’s zum Heizteppich Heatmaster FH21024 auf Amazon.de

Welche Arten des elektrischen Heizteppich gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Arten von elektrische Heizteppichen: Einmal in Form einer Heizmatte, die unter dem Teppich ausgelegt werden kann oder als Modell mit eingearbeiteten Heizdrähten in einem Teppich, wie der elektrische Heatmaster Heizteppich FH21024. Die Auflagefläche besteht aus einer gummierten Beschichtung, die rutschhemmend wirkt. Das Material der Oberseite kann aus unterschiedlichen Stoffarten hergestellt sein:

  • Schlaufenflor
  • Schlingenflor (pflegeleicht und langlebig)
  • Hochflor (hier sollten Allergiker vorsichtig sein)
  • Filzstoffe

Das Obermaterial sollte auf jeden Fall belastbar und pflegeleicht sein. Daher ist es ratsam, das Material entsprechend der Einsatzart auszuwählen.

Leistung, Größe und Format des elektrischen Heizteppich FH210245

Heizteppich Heatmaster im VergleichDer elektrische Heatmaster Heizteppich FH210245 von Arnold hat eine Leistung von 75 Watt und liegt damit im Mittelfeld der verfügbaren elektrischen Heizteppiche. Diese werden in einem Leistungsbereich von 30 bis 150 Watt angeboten. Hier gilt, je höher die Leistung, umso höher ist auch der Stromverbrauch. Als Kostenbeispiel für einen 50 Watt starken, elektrischen Heizteppich:

Beträgt der Heizeinsatz ca. 2 Stunden täglich und der Preis für eine Kilowatt Stunde beträgt 0,28 Euro, so lägen die Stromkosten bei nur ca. 3 Euro Cent.

Die elektrischen Heizteppiche werden in verschiedenen Größen angeboten. Die meisten gängigen Abmessungen sind:

  • 60 cm x 40 cm = kleiner Heizteppich
  • 120 cm x 80 cm = großer Heizteppich

Es gibt aber auch Hersteller, die Sondergrößen anbieten oder sogar Wunschgrößen nach den persönlichen Wünschen des Kunden anfertigen.

Hier geht’s zum Heizteppich Heatmaster FH21024 auf Amazon.de

Regelung und Steuerung des Heizteppich

Die Bedienung des Heatmaster Heizteppich FH210245 ist denkbar einfach und erfolgt über einen einfachen Ein- und Ausschalter am 2 Meter langen Anschlusskabel. Der Heizteppich kann eine Oberflächentemperatur von ca. 45 Grad erreichen und so die Füße wohlig wärmen. Andere Modelle wiederum werden u.a. auch mit Dreh-, Heizstufen- oder Schieberegler Thermostate angeboten. Hier kann die erzeugte Wärme entsprechend reguliert und gesteuert werden.

Interessant ist eine automatische Zeitschaltuhr für das gesteuerte Ein- und Ausschalten des elektrischen Heizteppichs. Ganz einfache Heizteppich Modelle werden auch nur durch Anschluss an die Steckdose eingeschaltet, aber hier sollte immer berücksichtigt werden, dass sehr leicht das Ausschalten und eine Überhitzung des Heizteppichs erfolgen kann. Daher sollte von der Nutzung solcher Geräte abgesehen werden.

Am besten ist die Steuerung über ein elektronisch geregeltes Thermostat, da hier die Wärme am Regler gesteuert werden kann. Zusätzlich sorgt ein Thermostat auch für mehr Sicherheit und Komfort beim Betrieb und Strom kann dadurch ebenfalls gespart werden.

Anwendungsbeispiele und Einsatzmöglichkeiten eines elektrischen Heizteppich

Die typischen Anwendungsbeispiele sind neben dem Einsatz unter dem Büroschreibtisch vor allem im Camping- oder Wohnwagenbereich. Denn hier sind meistens kalte Böden zu finden. Aber auch in schlecht beheizbaren Altbauwohnungen oder älteren Häusern lohnt sich der Einsatz des elektrischen Heatmaster Heizteppich. Im Grunde genommen kann überall, wo sich eine Steckdose in der Nähe befindet, eine elektrische Heizmatte gegen kalte oder klamme Füße eingesetzt werden. Die Wärme wird sehr schnell erzeugt und sorgt somit für punktuelle Wärme.

Typische Einsatzzwecke der elektrischen Fußbodenheizung

Aber auch viele Tierfreunde schwören auf die Heizteppiche wenn das Haustier wie Hund oder Katze krank oder älter geworden ist. Dazu kann entweder derHeizteppich in das Körbchen oder direkt unter eine Decke gelegt werden.

Was sollte beim Kauf eines Heizteppichs beachtet werden?

Vor dem Kauf eines elektrischen Heizteppichs sollte immer zuerst auf die Sicherheit geachtet werden. Dazu muss der elektrische Heizteppich auf jeden Fall das TÜV – Zeichen, das GS – Siegel und das VDE – Prüfzeichen für elektrische Geräte tragen. Denn nur diese Geräte sind vorher überprüft und als sicher eingestuft worden. Des Weiteren sollten unbedingt eine Abschaltautomatik bei Überhitzung und ein Überhitzungsschutz eingebaut sein.

  • TÜV geprüft – Zeichen
  • GS – Siegel
  • VDE – Prüfzeichen

Auch unser Heizteppich Test kann bei der Auswahl hilfreich sein, denn anhand der Kunden Rezensionen, also die reellen Bewertungen und Erfahrungen von Käufern, können hier nützliche Tipps für den Heizteppich Kauf geben.

Der Heizteppich und die Anschaffungskosten

Die meisten Heizteppiche sind von den Anschaffungskosten nicht teuer, denn die Preise beginnen meist schon bei unter 50 Euro. Größe Modelle und Ausführungen mit Thermostaten kosten bis zu 150 Euro oder mehr.

Der elektrische Heizteppich FH210245 von Heat Master – Varianten

Heizteppich Heatmaster - große VarianteAnschluss an jede normale 220 Volt Steckdose. Je nach Größe des Heizteppichs ist der Stromverbrauch sehr niedrig.

Lieferbare Farben: Anthrazit, Bordeaux oder Cognac

Jeder kennt das, draußen wird es nass und kalt und viele Leute leiden in dieser Jahreszeit immer unter kalten Füßen. Mit dem Heatmaster Heizteppich können sie im Nu schnell und sicher warme Füße bekommen. Der beheizte Teppich sorgt in wenigen Minuten für eine wohlige warme Oberfläche von bis zu ca. 45 Grad. Daher ist der Heatmaster FH210245 ideal auf Steinböden oder Böden, die mit Fliesen belegt sind. Aber der Heizteppich eignet sich auch ideal als Schuhtrockner und verwandelt so auch nasse Schuhe wieder angenehm trocken über Nacht.

Auch unsere vierbeinigen Mitbewohner haben gerne ein warmes Plätzchen im Winter. Daher kann mit dem elektrischen Heatmaster Heizteppich FH210245 auch wohlige Wärme direkt an den Hunde- oder Katzenschlafplatz gebracht werden. Einfach den Heizteppich in das Körbchen oder unter die Schlafmatte legen, dann wärmt die bis zu 45 Grad warme Oberfläche des Heizteppichs das Tier.

Der „Heat Master“ Heizteppich als Schuhtrockner

Gerade in der Herbst- und Winterzeit werden Schuhe ständig durch Schnee, Regen oder Schweiß feucht und trocknen nicht schnell genug ab. Da die meisten Schuhe für die kalte Jahreszeit über eine gute Isolierung verfügen, haben sie einen entscheidenden Nachteil: Sie trocknen nur sehr langsam! Hier kann der Heatmaster Heizteppich Abhilfe schaffen, in dem er die Schuhe langsam durch die Wärme von unten her trocknet. Zu schnelles Entziehen von Feuchtigkeit kann dem Leder und anderen Materialien schaden und hart oder brüchig werden lassen. Daher sollten auch Schuhe niemals auf eine Heizung gestellt werden.

Durch die konstante Wärmeabgabe des elektrischen Heizteppich FH210245 von ca. 45 Grad wird den Schuhen schonend die Feuchtigkeit entzogen. Das lästige Ausstopfen der Schuhe mit altem Zeitungspapier entfällt und die Schuhe sind beim nächsten Spaziergang wieder schön trocken und sogar auch angenehm vorgewärmt.

Hier geht’s zum Heizteppich Heatmaster FH21024 auf Amazon.de